Beiträge

Hawa Dawa liefert datenbasierte Entscheidungsplattform zur Minderung städtischer verkehrsinduzierter Emissionen in Mainz

Bessere städtische Luftqualität braucht keine drastischen Maßnahmen – aber eine aussagekräftige Datenbasis für Entscheidungen

Hawa Dawa wurde von den Stadtwerken Mainz mit einem Projekt beauftragt, das vor allem durch seinen starken Innovationscharakter, der Schaffung einer nachhaltigen datenbasierten Entscheidungsbasis, sowie der klaren Fokussierung auf Ergebnissen gekennzeichnet ist: Auf Basis von Luftqualitätsdaten, datenbasierten Analysen, sowie Prognosen wird Hawa Dawa sukzesssive Maßnahmen zur Verbesserung der städtischen Luftqualität vorschlagen, Maßnahmen mit Leuchtturmcharakter aufgrund ihrer prognostizierter Wirkung priorisieren und mit Erfolgsmessung evaluieren. Dafür wird eine intelligente Infrastruktur zur Erfassung von Umwelt- und Verkehrsdaten aufgebaut, sowie eine Datenplattform zur Auswertung bereitgestellt. Weiterlesen

Das ganze Bild sehen: Von der Verbesserung der Luftqualität durch die Maßnahmen zur Eindämmung des Covid-19 Virus bleibt netto weniger

Auch wenn durch die Maßnahmen zur Eindämmung des Corona Virus viele Verursacher von Luftverschmutzung (fast) zum Stillstand gebracht haben, sind die Effekte in den Trends der Messstationen nicht so deutlich zu sehen wie manch einer vielleicht erwartet hätte. In einem Interview mit der Süddeutschen Zeitung, nennt Dr. Birgit Fullerton, Head of Data Sience bei Hawa Dawa, mögliche Gründe, warum bei der Luftschadstoffkonzentration im Gebiet des Münchener Flughafens die Effekte des Lock-downs nicht deutlicher und nachhaltiger erkennbar sind (Süddeutsche Zeitung „Am Flughafen hört man jetzt die Spatzen zwitschern“). Weiterlesen

Erhöhte Aussagekraft durch Korrelation von Luftqualitäts-, Verkehrs- und Wetterdaten: Hawa Dawa schließt umfangreiche Studie Daten ab

Hawa Dawa schloss kürzlich eine Untersuchung zu den Auswirkungen des Verkehrs auf die Luftqualität in einer Kleinstadt in Bayern ab. Die gleichzeitig erhobenen Daten zur Luftqualität und dem Verkehrsaufkommen wurden in diesem Projekt korreliert. Ziel war es, die Auswirkungen von verkehrs- und wetterbedingten Einflüssen auf die Luftqualität zu untersuchen. Als weitere Fragestellung wurde analysiert, zu welchem Grad Geschwindigkeitsbegrenzungen oder Geschwindigkeitsempfehlungen Einfluss auf die Luftqualität haben. Weiterlesen

Einsatz kostengünstiger Luftqualitätsmessgeräte zur Bewertung von Emissionen im Straßenverkehr

In ihrer Studie, die in Science Direct, Nihan Celikkaya, Matthew Fullerton (Hawa Dawa) und Birgit Fullerton (Hawa Dawa) veröffentlicht wurde, lag der Fokus auf der Untersuchung von generellen Trends und Sensorreaktionen verursacht durch Veränderungen der Luftschadstoffkonzentrationen im Hintergrund, der Geschwindigkeiten und des Verkehrsaufkommens: Umfassende Informationen über die Luftqualität sind für die Entwicklung und Bewertung von Maßnahmen zur Verringerung der Luftverschmutzung sehr wichtig, insbesondere für städtische Gebiete, die mit diesen Problemen konfrontiert sind. Weiterlesen

Munich for Future: Wandel zu umweltverträglicher Mobilität als zentrale Forderung

Hawa Dawa sieht einmalige Chance für eine nachhaltige und ganzheitliche Lösung in München

Hawa Dawa, das sich als Münchner Unternehmen auf das Management von Luftqualität spezialisiert hat, sieht in den von #FridaysForFutureMuenchen geforderten Maßnahmen zur Mobilität eine einmalige Chance für München, eine nachhaltige, ganzheitliche und von der breiten Bevölkerung akzeptierten Lösung zu etablieren. Dabei können Maßnahmen zur Reduzierung von Klimaschadstoffen ideal mit direkten Maßnahmen zur Verbesserung der Luftqualität und somit der unmittelbaren Lebensqualität verbunden werden. Ein ausgewogener und nachvollziehbarer Änderungsansatz für die regionale Mobilität erzeugt zusätzlich größeres Verständnis und bessere Akzeptanz durch die Bürger Münchens und des Umlandes. Weiterlesen