Schlagwortarchiv für: Impact-AQ+

Haut und Luftschadstoffe – lässt uns die Stadtluft alt aussehen?

Die Luftverschmutzung ist ein großer Feind für unsere Gesundheit! Aber nicht nur für Augen, Lunge und Herz, sondern auch für unsere Haut. Die Haut ist das größte Organ des Menschen, bezogen auf Gewicht als auch Fläche. Die Haut ist wie ein Schutzmantel und wehrt umweltschädliche Einflüsse wie Feinstaub, Ruß und Rauch ab. Doch dieser ständige Einsatz, den unsere Haut leistet, kann auch Spuren hinterlassen. Wenn die Haut ständiger Luftverschmutzung ausgesetzt ist, sind Hautprobleme und Krankheiten die Folge.

Weiterlesen

Warum Luftverschmutzung in Form von bodennahem Ozon ein Risiko für die Nahrungssicherheit bedeutet

Gemäß einem IPCC-Szenarium wird die Konzentration von bodennahem oder auch troposphärischem Ozon (O3) im Jahr 2050 möglicherweise 70 ppb erreichen kann. Dann könnten mehr als 30% der globalen Anbaufläche von Getreide einer signifikanten Ozonbelastung ausgesetzt sein, die wiederum zu deutlich geringeren Ernteerträgen führt.

Bodennahes oder auch troposphärisches Ozon (O3) wird von den Pflanzen über deren Stomata (Poren in der Epidermis der Pflanzen) aufgenommen und wirkt wachstumshemmend: O3 führt zu einer reduzierten Rate der Photosynthese, einer erhöhten Veratmung und zu einer beschleunigten Alterung der Blätter. O3 erhöht zudem die Anfälligkeit der Pflanzen gegenüber Krankheiten und anderen Stressfaktoren. Es wird vermutet, dass O3 auch die Konzentration von Stickstoff, Kohlenhydraten und Phenolen im Blatt und im Korn verändert.

Weiterlesen

Die Luftverschmutzung kann das Risiko einer Demenzerkrankung deutlich erhöhen?!

Für das Leben brauchen wir die Luft zum Atmen. Saubere Luft ist für ein gesundes Leben unerlässlich. Ein erwachsener Mensch atmet etwa 7,5 Liter Luft pro Minute. Nur eine gesunde Luft hält Mensch und Natur gesund. Es ist erwiesen, dass Luftverschmutzung Lungenkrebs, chronisch obstruktive Lungenerkrankungen, Emphyseme, Asthma, Herzerkrankungen und Schlaganfälle verursacht.  Weiterlesen

Das Recht von Kindern auf saubere Luft: Gerade Kinder leiden in vielfacher Hinsicht unter Luftverschmutzung – ein Überblick

Der Zugang zu sauberer Luft wurde kürzlich als Menschenrecht anerkannt, ist aber bislang nicht Teil der UN-Kinderrechtskonvention. Mehr als 29 000 Kinder in aller Welt haben nun gefordert, ihr Recht auf saubere Luft im Rahmen der Kampagne Freedom to Breathe anzuerkennen, was im Rahmen der UN-Kinderrechtskonvention innerhalb einer bevorstehenden Änderung umgesetzt werden soll. Ist diese besondere Hervorhebung des Rechts auf saubere Luft speziell nötig? Oder anders gefragt, leiden Kinder anders unter Luftverschmutzung als Erwachsene? Weiterlesen

Auf das Feuerwerk verzichten für gute Luft an Silvester? Wie beeinträchtigt Feinstaub die Gesundheit?

Mit stetiger Regelmäßigkeit wird zum Jahresende diskutiert, ob man auf das Feuerwerk zu Silvester verzichten soll oder es gar von amtlicher Seite verboten werden sollte. Dieses Jahr wurde die Diskussion zusätzlich noch durch die Situation mit Corona und auch das überwiegend Corona bedingte Verbot im letzten Jahr befeuert. Weiterlesen

27 000 vermeidbare vorzeitige Todesfälle in Deutschland

Anfang dieser Woche war in allen großen Medien die Meldung über 300 000 vorzeitige Todesfälle durch Feinstaubbelastung in 2019 innerhalb der EU zu lesen (z.B. Spiegel oder Süddeutsche Zeitung). Diese Meldung bezieht sich auf eine Mitteilung der EU-Umweltagentur EEA, die zwar grundsätzlich eine positive Entwicklung der Luftqualität in Europa bescheinigt, aber eben auch darauf hinweist, wie viele vorzeitige Todesfälle auf erhöhte Feinstaubbelastung zurückgehen.

Weiterlesen