Beiträge

Saharastaub in Europa: ein Naturschauspiel mit gesundheitlichen Folgen

Wenn Sahara Sand zu uns geweht wird, nehmen wir das zunächst als interessantes optisches Schauspiel wahr: der Himmel färbt sich gelblich, die Stimmung draußen erinnert an eine warme Weihnachtsbeleuchtung. Sobald sich der Sand als feine Staubschicht auf Autos, Gartenmöbeln und Fensterbrettern ablegt, sind wir meist weniger begeistert… Weiterlesen

Haut und Luftschadstoffe – lässt uns die Stadtluft alt aussehen?

Die Luftverschmutzung ist ein großer Feind für unsere Gesundheit! Aber nicht nur für Augen, Lunge und Herz, sondern auch für unsere Haut. Die Haut ist das größte Organ des Menschen, bezogen auf Gewicht als auch Fläche. Die Haut ist wie ein Schutzmantel und wehrt umweltschädliche Einflüsse wie Feinstaub, Ruß und Rauch ab. Doch dieser ständige Einsatz, den unsere Haut leistet, kann auch Spuren hinterlassen. Wenn die Haut ständiger Luftverschmutzung ausgesetzt ist, sind Hautprobleme und Krankheiten die Folge.

Weiterlesen

Deutschland verfehlt für 2021 die neuen Leitwerte der Weltgesundheitsorganisation (WHO) für Luftverschmutzung

Hawa Dawa zeigt anhand einer Analyse aller in Deutschland existierenden öffentlichen Messstationen, dass die neuen WHO Leitwerte zur Luftverschmutzung an der Mehrheit der Messstandorte überschritten wurden.

Weiterlesen

Die Luftverschmutzung kann das Risiko einer Demenzerkrankung deutlich erhöhen?!

Für das Leben brauchen wir die Luft zum Atmen. Saubere Luft ist für ein gesundes Leben unerlässlich. Ein erwachsener Mensch atmet etwa 7,5 Liter Luft pro Minute. Nur eine gesunde Luft hält Mensch und Natur gesund. Es ist erwiesen, dass Luftverschmutzung Lungenkrebs, chronisch obstruktive Lungenerkrankungen, Emphyseme, Asthma, Herzerkrankungen und Schlaganfälle verursacht.  Weiterlesen

Feuerwerk-Verkaufsverbot: Niedrige Feinstaubbelastung zum Jahreswechsel 2021/2022 in Deutschland

Auch in diesem Jahr wurden der Verkauf und das Anzünden von Feuerwerkskörpern und Böllern an Silvester aufgrund der Corona-Pandemie bundesweit eingeschränkt bzw. verboten. Die gesundheitsschädliche Feinstaubbelastung in München und anderen Städten war zum Jahreswechsel 2021/2022 erfreulich niedrig. Die maximalen Feinstaubwerte blieben wie im letzten Jahr weit unterhalb der gemessenen Werte der Vorjahre mit Silvesterfeuerwerk.

Weiterlesen

Das Recht von Kindern auf saubere Luft: Gerade Kinder leiden in vielfacher Hinsicht unter Luftverschmutzung – ein Überblick

Der Zugang zu sauberer Luft wurde kürzlich als Menschenrecht anerkannt, ist aber bislang nicht Teil der UN-Kinderrechtskonvention. Mehr als 29 000 Kinder in aller Welt haben nun gefordert, ihr Recht auf saubere Luft im Rahmen der Kampagne Freedom to Breathe anzuerkennen, was im Rahmen der UN-Kinderrechtskonvention innerhalb einer bevorstehenden Änderung umgesetzt werden soll. Ist diese besondere Hervorhebung des Rechts auf saubere Luft speziell nötig? Oder anders gefragt, leiden Kinder anders unter Luftverschmutzung als Erwachsene? Weiterlesen

Auf das Feuerwerk verzichten für gute Luft an Silvester? Wie beeinträchtigt Feinstaub die Gesundheit?

Mit stetiger Regelmäßigkeit wird zum Jahresende diskutiert, ob man auf das Feuerwerk zu Silvester verzichten soll oder es gar von amtlicher Seite verboten werden sollte. Dieses Jahr wurde die Diskussion zusätzlich noch durch die Situation mit Corona und auch das überwiegend Corona bedingte Verbot im letzten Jahr befeuert. Weiterlesen

27 000 vermeidbare vorzeitige Todesfälle in Deutschland

Anfang dieser Woche war in allen großen Medien die Meldung über 300 000 vorzeitige Todesfälle durch Feinstaubbelastung in 2019 innerhalb der EU zu lesen (z.B. Spiegel oder Süddeutsche Zeitung). Diese Meldung bezieht sich auf eine Mitteilung der EU-Umweltagentur EEA, die zwar grundsätzlich eine positive Entwicklung der Luftqualität in Europa bescheinigt, aber eben auch darauf hinweist, wie viele vorzeitige Todesfälle auf erhöhte Feinstaubbelastung zurückgehen.

Weiterlesen

Hawa Dawa Messungen als Teil des bayerischen Projektverbunds zu ultrafeinen Partikeln in Regensburg

Hawa Dawa bringt  Messsysteme basierend auf den Sentience Luftmessgeräten und der analytischen Datenaufbereitung innerhalb eines bayerischen Projektverbunds in Regensburg zum Einsatz. In dem epidemiologischen Teilprojekt des Projektverbundes BayUFP werden anhand der Daten der NAKO Gesundheitsstudie insbesondere die gesundheitlichen Langzeitfolgen ultrafeiner Partikel untersucht.

Die von Hawa Dawa erhobenen Daten zu den „klassischen“ Luftschadstoffen  – NO2, O3, PM10 und PM2,5 – werden innerhalb des Teilprojekts „TP4 Langzeitkonzentrationen und gesundheitliche Auswirkungen in bayerischen Zentren der NAKO-Gesundheitsstudie“ zur Validierung der in der Studie entwickelten Modelle zu Ultrafeinstaub verwendet. Weiterlesen

Was bedeuten die neuen WHO Richtwerte zur Luftverschmutzung?

Durch die Reduzierung der empfohlenen Höhen geraten existierende Gesetze unter Druck – oder werden zumindest hinterfragt. Während die europäische Luftreinhalterichtline den bisherigen WHO Empfehlungen aus 2005 weitestgehend entsprach, entstehen nun deutliche Lücken. Die EU hat hier bereits eine Revision angekündigt und die entsprechende Konsultation gestartet. Weiterlesen