Gesunde Luft, Gesunder Planet: Inernationaler Tag der sauberen Luft für blauen Himmel

2019 beschloss die UN, den 7. September zum „International Day of Clean Air for Blue Skies” zu deklarieren. Mit dem Corona bedingtem Lock Down gingen Bilder um die Welt die blauen Himmel dort zeigten, wo sonst die Sicht durch verschmutzte Luft sehr stark eingeschränkt ist. Auch wir haben zu diesem Themenfeld einige Beiträge veröffentlicht, wobei nicht nur die konkreten Effekte auf Städte untersucht wurden, sondern auch die Auswirkungen auf die Gesundheit hinterfragt wurden. Lesen Sie hier mehr,

Dieses Jahr stellt die UN den Tag unter das Motto „Healthy Air, Healthy Planet“ und verbindet damit zwei wichtige Aspekte miteinander: Verschmutzte Luft ist zugleich ein Problem für die Gesundheit UND für das Klima.

Einige Luftschadstoffe, wie Ruß, Methan und bodennahes Ozon, sind auch kurzlebige Klimaschadstoffe. Sie sind zum einen für einen erheblichen Teil der durch Luftverschmutzung verursachten Todesfälle sowie für die Auswirkungen auf die Pflanzen und damit die Ernährungssicherheit verantwortlich. Zum anderen wird der Klimawandel zur rund der Hälfte durch  kurzlebige Klimaschadstoffe verursacht. So dass ihre Reduzierung einen gleichzeitigen Nutzen für das Klima hat.

Auch hier müssen im Denken Silos eingerissen werden: Es geht nicht darum, sich um Luftqualität ODER Klimaschutz – oftmals leider nur als CO2 Reduzierung verstanden – zu kümmern, sondern beides gemeinsam anzugehen. Das ist nicht nur eine globale Herausforderung, die nur durch lokale Ansätze gelöst werden kann, sondern bietet Dank moderne Technologien auch große Chancen und Synergieeffekte.

Semi-Finalist in Sustainable Cities & Real-Estate of the TT Impact Awards

The “Sustainable Cities & Real Estate” category of the TTI Global Impact Awards looks at how to transition the entire sector into a sustainable paradigm to transform and construct sustainable buildings, cities, and communities by making construction, maintenance and transportation energy-efficient and environmentally enhancing.

Vote for Hawa Dawa here (voting is over)

Podcast: Luftmessnetzwerk in Ulm

Luftqualität, Umweltschutz und Gesundheit sind Themen, die nicht nur deutschlandweit, sondern auch in Ulm stetig an Aufmerksamkeit gewinnen. Mit einem Sensornetzwerk von Hawa Dawa legt Ulm im Projekt Zukunftskommune@bw die Basis für eigene städtische Messreihen am Eselsberg. In diesem Podcast gibt Projektleiter Kai Weinmüller, vom Ulmer Initiativkreises nachhaltige Wirtschaftsentwicklung e.V., gemeinsam mit Karim Tarraf, dem Geschäftsführer von HawaDawa, spannende Einblicke in das Projekt und bisherige Erkenntnisse.
Hören Sie den Podcast hier

Gesundheit für uns und unseren Planeten

Heute ist „Earth Day“: Zeit, sich an unsere ehrgeizigen Ziele zur Reduzierung der Treibhausgase zu erinnern. Wir können stolz darauf sein, wie prominent das Thema CO2-Fußabdruck in den Medien und in öffentlichen Diskussionen behandelt wird. Darüber hinaus müssen wir uns im Klaren sein, dass Rußpartikel und bodennahes Ozon, die i.d.R. den Luftschadstoffe zugeordnet werden, auch als Klimaschadstoffe gelten. Sie gehören zur Gruppe der „Kurzlebigen Klimaschadstoffe“ (SLCPs). Warum werden sie „kurzlebig“ genannt? Ihre atmosphärische Lebensdauer ist ein Bruchteil der von CO2. Dies ist sowohl eine Bedrohung als auch eine Chance: Maßnahmen zur Eindämmung von SLCPs erzeugen ihre Wirkung innerhalb von Wochen, während Methan- und CO2-Minderungsmaßnahmen Jahrzehnte, wenn nicht Jahrhunderte erfordern.

Wenn wir uns also gegen Luftverschmutzung vorgehen, bekämpfen wir Ursachen, die sowohl unserer Gesundheit UND unserem Klima schaden. Laut WHO und UNEP wird die Eindämmung des Klimawandels nur möglich sein, wenn SLCPs und CO2 gleichzeitig angegangen werden.

#Beyond1000Solutions: Mehr als 1000 Registrierungen bei Solar Impuls

Die @Solar Impulse-Stiftung ist mit einer Mission gestartet, 1000 Lösungen auszuwählen, die Umweltherausforderungen angehen und gleichzeitig Wirtschaftswachstum ermöglichen. Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass die Stiftung ihr Ziel erreicht hat und Hawa Dawa Teil des Portfolios ist.
Wir unterstützen die Bemühungen von @Bertrand Piccard und der Solar Impulse Foundation, die Umsetzung von Lösungen zu beschleunigen, die sowohl der Wirtschaft als auch der Umwelt Gewinn bringen können.

Mehr über Solar Impulse Foundation

 

Dorothee Bär, Staatsministerin für Digitalsierung: Hawa Dawa liefert ein wichtiges Tool für Verantwortliche in Städten und Unternehmen

 

In einem Interview für RESPOND, BMW Foundation Herbert Quandt, sagte Dorothee Bär, Staatsministerin für Digitalisierung: „Dass Nachhaltigkeit und Digitalisierung sehr gut funktionieren können, zeigen auch Ihre ‚Tech for Good‘-Projekte. Ich denke zum Beispiel an das RESPOND-Startup Hawa Dawa aus München, das die Luftqualität sichtbar macht. Es bietet ein wichtiges Instrument für die Verantwortlichen in Städten und Unternehmen, um die Luftverschmutzung zu verringern…“ Einleitend verwies sie auf das Ziel der Bundesregierung, Nachhaltigkeit und Digitalisierung in allen Strategien zu berücksichtigen. Laut Dorothee Bär basiert die deutsche Nachhaltigkeitsstrategie auf zwei Grundsätzen:

  • die zahlreichen Möglichkeiten der Digitalisierung für Nachhaltigkeit nutzen
  • Risiken für Mensch und Umwelt zu vermeiden

Sehen Sie das komplette Video hier 

 

BMW Foundation – Herbert Quandt veröffentlicht den Bericht „Protect, Empower, Transform: Tech Innovations Changing the World“

Laden Sie den Bericht hier herunter und erfahren Sie mehr darüber, wie Hawa Dawa zusammen mit elf weiteren „Tech for Good“ Startups nachhaltige Geschäftsmodelle und Technologien einführt. Yvonne Rusche, CFO und Mitgründerin von Hawa Dawa betont: „Wir brauchen dringend Erkenntnisse wo und warum Luftverschmutzung am gefährlichsten ist, um Gegenmaßnahmen zu entwickeln.“

HACK THE GAPS – Digitale Lösungen für die UN Ziele für Nachhaltige Entwicklung (SDGs): Hawa Dawa gewinnt WSA-Germany Award und qualifiziert sich für den UN WSA Global Award

Hawa Dawa setzte sich mit acht weiteren Teilnehmern im Wettbewerb von 378 Einreichungen zum UN-World Summit Award Germany 2020 durch und gewinnt in der Kategorie „Smart Settlement & Urbanisation“.

Intelligente Inhalte in Kombination mit einer optimierten Nutzung modernster Technologie bieten immense Möglichkeiten, globale und lokale Gräben und die Erreichung der UN SDGs zu schließen. Hawa Dawa wurde als beste nationale digitale Lösung für Deutschland für den internationalen UN-World Summit Award  2020 nominiert. Die WSA-Nominierten werden von den WSA National Experts in mehr als 184 UN-Mitgliedstaaten sorgfältig ausgewählt. Eine Nominierung für den globalen WSA Award ist daher bereits an sich eine Auszeichnung– die Qualifikation, um auf internationaler Ebene zu konkurrieren und dem Vergleich mit den anderen hochrangigen Nominierten standzuhalten. Weiterlesen

Nachhaltigkeit ist mehr als Greentech


In ihrem Artikel in „Wirtschaft & Ethik“ zeigt Dr.-Ing. Heba Aguib, Chief Executive RESPOND Accelerator, BMW Foundation Herbert Quandt, auf wie Nachhaltigkeit und Wirschaft zusammen gehen und listet die siebzehn von den Vereinten Nationen in der Agenda 2030 verabschiedeten Nachhaltikeitsziele: Weiterlesen